Therapiekosten

Therapiekosten

ico-yoga-temple

Fakten zum Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH)

 

Heilpraktiker sind in ihrer Honorargestaltung grundsätzlich frei und unabhängig. Nach § 611 BGB ist die Höhe der Vergütung der freien Vereinbarung zwischen Heilpraktiker und Patient überlassen. Es existieren keine gesetzlichen Vorgaben für die Vergütung einer Heilpraktikerbehandlung. Dies ist ein maßgeblicher Unterschied zur Ärzteschaft. Deren Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ist grundsätzlich nicht abdingbar. Für Heilpraktiker gibt es zwar ebenfalls ein Gebührenverzeichnis (GebüH), jedoch ist die Anwendung desselbigen für Heilpraktiker freiwillig, d. h. das Gebührenverzeichnis kann Vertragsgrundlage werden, muss es jedoch nicht.

Sie sollten unbedingt nachfolgendes wissen, was dieses Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) anbelangt, um nachvollziehen zu können, weshalb ich meine Leistungen nicht nach den dort genannten Sätzen abrechne.

Das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) existiert seit 1985 und ist seitdem der wirtschaftlichen Situation nicht angepasst worden. Es stellt keine der GOÄ vergleichbare Gebührenfestlegung dar, d. h. es werden keine verbindlichen Mindest- oder Höchstsätze festgelegt, sondern es benennt als eine Art Orientierungshilfe lediglich nur statistische (durch Umfragen ermittelte!) Durchschnittswerte, was die Honorarhöhe einer Reihe naturheilkundlicher Standardbehandlungen anbelangt. Mangels Aktualisierung sind die im Gebührenverzeichnis genannten Honorare unglaublicherweise auf dem Stand des Jahres 1985. Das Verzeichnis schreibt somit seit drei Jahrzehnten in faktischer Hinsicht wirtschaftlich ruinöse Niedrigpreise zulasten der Heilpraktiker fest. Dies ist übrigens der Grund, warum sich viele Heilpraktiker gezwungen sehen, mit ihren Patienten individuelle angemessene Honorarabsprachen zu treffen.

 

Werden die Behandlungskosten von der Krankenkasse übernommen?

 

Leider übernehmen gesetzliche Krankenkassen keine Heilpraktikerkosten. Sie werden somit als Privatpatient/in behandelt und müssen die Behandlungskosten grundsätzlich selbst tragen, sofern Sie keine Zusatzversicherung abgeschlossen haben. Bei einigen Versicherungsgesellschaften werden Pakete angeboten, die auch (teilweise) die Behandlung eines Heilpraktikers abdecken. Viele private Krankenkassen und die Beihilfestellen decken eine Reihe naturheilkundlicher Therapieformen ab und erstatten diese in unterschiedlicher Höhe und zu verschiedenen Anteilen. Privatversicherte und Beihilfeberechtigte sollten vor der Behandlung bei ihrer Versicherung nachfragen, ob und in welcher Höhe die Kosten übernommen werden. Zu beachten ist, dass ich grundsätzlich nicht direkt mit den Versicherungen, Kassen und Beihilfestellen abrechnen kann, so dass Sie zunächst auch in diesen Fällen die Kosten selbst tragen müssen, die Sie dann (teilweise) von Ihrer Versicherung, Kasse oder Beihilfestelle zurückerstattet bekommen.

Obgleich das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) – wie einleitend dargestellt – keinen Rechtscharakter aufweist, zeigt sich seine Bedeutung insbesondere bei der Erstattungspraxis der privaten Krankenversicherungen und Beihilfestellen. Diese beschränken ihre Erstattungen von Heilpraktikerkosten gegenüber den Versicherten überwiegend auf die Sätze dieses Gebührenverzeichnisses, was bedeutet, dass sie die Höhe ihrer Leistungen – unabhängig v. a. von der inflationären Entwicklung – am Stand des Jahres 1985 ausrichten. Diese Vorgehensweise geht zum einen in Form des Eigenanteils zulasten des Patienten und zum anderen zulasten jener Heilpraktiker, die  nach dem Gebührenverzeichnis abrechnen.

Der Patient muss unbedingt wissen, dass die verbindliche und kontinuierlich angepasste Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) keinesfalls vergleichbar ist mit dem völlig unverbindlichen Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH), das sich aus absolut veralteten Werten zusammensetzt, welche die erbrachten Heilpraktikerleistungen nicht angemessen honorieren. Die Höhe der Erstattungen für die Leistungen von Heilpraktikern müsste sich konsequenter- und fairerweise an der aktuellen GOÄ orientieren. Stattdessen ist kein Ende der eklatanten Diskrepanz abzusehen, was die unterschiedlichen Erstattungsbeträge anbelangt.

Es sei abschließend darauf hingewiesen, dass das Bundesverwaltungsgericht für den Bereich der Beihilfe bereits 2009 entschieden hat, dass bei der Beihilfe-Bemessung bezüglich der Aufwendungen für Heilpraktikerleistungen die Begrenzung der Angemessenheit der Aufwendungen auf die Höhe des Mindestsatzes des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker mit Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz nicht vereinbar und daher unwirksam ist.

 

Wie viele Behandlungen sind in der Regel nötig?

 

In der TCM umfasst eine Therapiereihe grundsätzlich 10 Termine / Einzelbehandlungen (einschließlich der Erstanamnese, an die sich unmittelbar eine Erstbehandlung anschließt).

Beim Vorliegen von Fülle-Disharmoniemustern genügen in Einzelfällen bereits weniger als Behandlungen, bei energetischen Leere-Zuständen allerdings können mehr als 10 Termine notwendig sein, zumal diese häufig sehr ausgeprägt sind und sich über viele Jahre entwickelt haben. Vor allem chronische sowie  psychische Erkrankungen und Beschwerden sind mit Leere-Disharmoniemustern assoziiert.

 

Meine Gebührensätze

 

Ich rechne meine Leistungen abweichend vom Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) wie folgt ab, wobei die Zeitangaben Mindestangaben darstellen, da ich mich nicht vorrangig an der Zeit, sondern an dem Zustand des Patienten und dessen Krankheitsbildern bzw. Disharmoniemustern orientiere:

 

A.0

Ausführliche TCM-Erstanamnese (Befragung, Puls, Zunge, Palpation, TCM-Antlitzanalyse etc.) einschließlich detaillierter Diagnoseerklärung sowie Erstbehandlung (für die Auswahl der konkreten Therapiemethode sind die diagnostizierten akuten Disharmoniemuster entscheidend)

Zeitaufwand insgesamt ca. 2,5-3 Stunden

180 EUR

 

Asien Landschaft

 

Nachfolgende Behandlungen setzen eine vorherige ausführliche TCM-Erstanamnese voraus und stellen Folgebehandlungen dar:

 

A.1

Körper-Akupunktur-Behandlung / Chinesische Bauchakupunktur (Akupunktur mit sehr feinen Nadeln) einschließlich vorheriger  Kurzanamnese zur Beurteilung und therapeutischen Verwertung des bisherigen Therapieverlaufs

Zeitaufwand ca. 45 Minuten

60 EUR

A.2

Ohr-Akupunktur-Behandlung (Akupunktur mit sehr feinen Nadeln) einschließlich vorheriger  Kurzanamnese zur Beurteilung und therapeutischen Verwertung des bisherigen Therapieverlaufs

Zeitaufwand ca. 30 Minuten

40 EUR

A.3

Erarbeitung eines individuellen therapeutischen Ernährungskonzeptes gemäß den Grundlagen der chinesischen Diätetik  (ausgerichtet an den patientenspezifischen Disharmoniemustern, die im Rahmen der Erstanamnese diagnostiziert wurden) einschließlich umfassender Beratung zur Umsetzung

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

120 EUR

A.4

Behandlung zur Gewichtsreduktion im therapeutischen Kontext (= Gewichtsreduktion als Folge der Reharmonisierung der einzelnen Organkreise nach den Regeln der chinesischen Medizin)

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

100 EUR

A.5

Psychotherapie TCM (PTTCM)

Zeitaufwand ist abhängig von den diagnostizierten Disharmoniemustern

pro Stunde 100 EUR

A.6

Schröpftherapie/Schröpfkopfmassage

Zeitaufwand ca. 25 Minuten

40 EUR

A.7

Tuina (=traditionelle manuelle Massagetherapie der chinesischen Medizin mit vielfältigen Techniken)

Zeitaufwand ca. 30 Minuten

60 EUR

A.8

Gua Sha Fa (Ausleitungsverfahren)

Zeitaufwand ca. 20 Minuten

40 EUR

A.9

Behandlung mit dem Pflaumenblütenhämmerchen (Ausleitungsverfahren, u. a. als Schmerztherapie)

Zeitaufwand ca. 20 Minuten

40 EUR

A.10

Moxibustion, direkt oder indirekt

Zeitaufwand ca. 30 Minuten

60 EUR

A.11

Energetisch wirksame Wärmetherapie mit Anwendung der Original-GouGong-Lampe

Zeitaufwand ca. 45 Minuten

60 EUR

 

Brücke mit roten Bäumen

 

Nachfolgende Behandlungen können auch unabhängig von einer vorherigen ausführlichen TCM-Erstanamnese gewählt werden:

 

B.0

Tiefenwirksame Intensiv-Gesichtsbehandlung „Harmonie im Gesicht“ als effektive und absolut natürliche FACE-LIFT-Alternative der TCM zur Faltenreduktion und Straffung im therapeutischen Kontext, Ersttermin (keine kosmetische Gesichtsbehandlung im Sinne einer Symptombekämpfung, sondern therapeutische Ursachenfokussierung!) einschließlich antlitzanalytischer Anamnese,  TCM-Kurzanamnese, umfassender Ernährungs- und Lebensführungsanamnese sowie Beratung zur unterstützenden Selbstbehandlung

Zeitaufwand ca. 1,5 Stunden

200 EUR

B.1

Tiefenwirksame Intensiv-Gesichtsbehandlung  „Harmonie im Gesicht“ als effektive und absolut natürliche FACE-LIFT-Alternative der TCM zur Faltenreduktion und Straffung im therapeutischen Kontext, Folgetermin

Für einen nachhaltig sichtbaren Effekt werden 8 bis 10 Folgetermine empfohlen. Bitte bedenken Sie, dass Falten über einen längeren Zeitraum entstanden sind und nur durch kosmetisch-chemische oder operative Maßnahmen Sofort-Effekte zu erzielen sind. Bei der Behandlung „Harmonie im Gesicht“ handelt es sich jedoch um ein therapeutisches Konzept mit Fokus auf die Harmonisierung des gesamten Energiesystems!

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

120 EUR

C

Spagyrik-Therapie einschließlich ausführlicher Anamnese sowie Repertorisation und detaillierter Besprechung des patientenspezifischen Therapie-Konzeptes

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

120 EUR

D.0

Frequenztherapie Ersttermin einschließlich vorheriger Kurzanamnese und Diagnoseklärung

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

80 EUR

D.1

Frequenztherapie Folgetermin

Zeitaufwand ca. 45 Minuten

60 EUR

E

Bachblütentherapie einschließlich ausführlicher Anamnese sowie Repertorisation und detaillierter Besprechung des patientenspezifischen Blüten-Konzeptes

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

120 EUR

F.0

Pränataltherapie/-massage Ersttermin einschließlich vorheriger  Anamnese

Zeitaufwand ca. 1,5 Stunden

150 EUR

F.1

Pränataltherapie/-massage Folgetermin

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

100 EUR

G.0

Lasertherapie Ersttermin einschließlich vorheriger  Kurzanamnese und Diagnoseklärung

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

100 EUR

G.1

Lasertherapie Folgetermin

Zeitaufwand ca. 45 Minuten

80 EUR

H

Anwendung und Auswertung Testverfahren (Austestung) einschließlich vorheriger  Kurzanamnese und Diagnoseklärung

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

100 EUR

 I.1

Beratung sowie Zwischen- und Folgekonsultationen

pro angefangene 15 Minuten

25 EUR

I.2

Telefonische Beratung

pro angefangene 15 Minuten

20 EUR

J.0

Narbenentstörung Ersttermin einschließlich vorheriger  Kurzanamnese und Diagnoseklärung

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

120 EUR

J.1

Narbenentstörung Folgetermin  

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

100 EUR

K

Erstellung eines mykotherapeutischen Konzeptes einschließlich vorheriger  Anamnese und Diagnoseklärung

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

120 EUR

L.0

Erarbeitung eines individuellen therapeutischen Konzeptes zur Lebenspflege und gesunden Lebensführung gemäß den Grundlagen des YANG SHENG einschließlich umfassender Beratung zur Umsetzung sowie einschließlich einer tonisierenden Erstbehandlung

Zeitaufwand ca. 1,5 Stunden

180 EUR

L.1

Folgetermine Therapie zur aktiven Lebenspflege und Tonisierung gemäß den Grundlagen des YANG SHENG in Form von konzeptionell aufeinander abgestimmten intensiv stärkenden Behandlungen

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

120 EUR

M.0

Tiefenwirksame Cellulite-Behandlung „Harmonie in vollem Umfang“ als effektive und absolut natürliche Option der TCM Ersttermin zur Straffung im therapeutischen Kontext (keine kosmetische Behandlung im Sinne einer Symptombekämpfung, sondern therapeutische Ursachenfokussierung!) einschließlich TCM-Kurzanamnese sowie umfassender Ernährungs- und Lebensführungsanamnese

Zeitaufwand ca. 1,5 Stunden

180 EUR

M.1

Tiefenwirksame Cellulite-Behandlung  „Harmonie in vollem Umfang“ als effektive und absolut natürliche Option der TCM Folgetermin zur Straffung im therapeutischen Kontext

Für einen nachhaltig sichtbaren Effekt werden 10 Folgetermine empfohlen. Bitte bedenken Sie, dass Cellulite über einen längeren Zeitraum entstanden ist und nur durch kosmetisch-chemische, apparative oder operative Maßnahmen Sofort-Effekte zu erzielen sind. Bei der Behandlung „Harmonie in vollem Umfang“ handelt es sich jedoch um ein therapeutisches Konzept mit Fokus auf die Harmonisierung des gesamten Energiesystems!

Zeitaufwand ca. 1 Stunde

120 EUR

 


 

Sollten Sie Ihre Rechnung einem Krankenversicherer zur (teilweisen) Erstattung oder einer Behörde zur Gewährung von Beihilfe einreichen wollen, so werde ich Ihnen natürlich gerne eine nach den Positionen des GebüH spezifizierte Rechnung ausstellen, deren Beträge sich jedoch auch in diesen Fällen nicht an den Werten der GebüH orientieren.

 


 

Zahlungsmodalitäten:

Unabhängig von der optionalen Ausstellung einer Rechnung für potenzielle Erstattungszwecke ist mein Honorar stets unmittelbar im Anschluss an die Behandlung in bar zu bezahlen.

Ich akzeptiere keine Kartenzahlung.